Wie führe ich einen Cup ein?

1.  2.  3. 

  1. Drücken Sie die Glocke zusammen und falten Sie sie.
  2. Halten Sie die gefaltete Glocke und führen Sie sie dann so ein, dass der Stiel etwa 1 cm innerhalb des Scheideneingangs liegt. Drehen Sie den Cup einmal um die eigene Achse um sicherzustellen, dass er sich ganz entfaltet hat. Dann ziehen Sie sanft am Stiel für einen bequemen Sitz und winkeln ihn leicht nach hinten.
  3. Um ihn zu entfernen, setzen Sie sich auf die Toilette und kneifen Sie sanft den Boden des  Cups zusammen, was die Dichtung löst, dann am Stiel herausziehen. Dabei bleibt die Flüssigkeit sauber in der Glocke. Einfach den Inhalt leeren, ausspülen oder abwischen, dann wieder einsetzen.

Generelle Pflege

Wir empfehlen, dass Sie Ihren Cup regelmäßig auf Zeichen von Abnutzung (wie z.B. ein klebriger oder pulverartiger Überzug, starke Verfärbung oder Geruch, etc.) überprüfen und auf spürbare Reizungen achten. Wenn Ihr Cup anfängt sich aus irgendwelchen Gründen zu verfärben oder einen Geruch entwickelt, sollten Sie in Erwägung ziehen, ihn abzukochen oder gar zu ersetzen.

Es ist wichtig die Reinigung & Pflege Anweisungen aus unserem Handbuch zu befolgen, um eine gesunde Vagina sicherzustellen und eine Beschädigung des Silikons zu verhindern. Wenn Ihr Cup zu irgendeinem Zeitpunkt unhygienischen Bedingungen, wie einer Toilette, ausgesetzt ist, ersetzen Sie ihn bitte durch einem Neuen.

Pflege während Ihres Zyklus

Bevor Sie Ihren Cup entfernen oder einführen, sollten Sie immer zuerst Ihre Hände gründlich mit warmem Wasser und Seife waschen. Vor dem Einführen und nach dem Entfernen müssen Sie auch Ihren Cup mit warmem Wasser und einer milden, unparfümierten Seife auf Wasserbasis (ölfrei) reinigen. Denken Sie daran Ihren Cup mindestens einmal alle 12 Stunden, zu entleeren und zu reinigen.

Wenn Sie den Cup nach dem Entfernen nicht reinigen können (z.B. wenn Sie eine öffentliche Toilette benutzen), waschen Sie Ihre Hände gründlich bevor Sie die Kabine betreten, entleeren Sie den Inhalt in der Toilette und benutzen Sie ein trockenes oder feuchtes Tuch, um den Becher zu reinigen.

Reinigen Sie den Becher wie empfohlen bei der nächsten Gelegenheit. Wenn Sie reisen, oder auch im Normalfall, reinigen Sie den Becher immer mit Trinkwasser.

Pflege am Zyklusende

Am Ende Ihres Zyklus reinigen Sie den Cup wie gewöhnlich, mit warmem Wasser und einer milden, unparfümierten Seife auf Wasserbasis (ölfrei). Bei Bedarf können Sie den Cup in einem offenen Topf für fünf bis zehn (5-10) Minuten mit viel Wasser abkochen. Lassen Sie den Topf mit kochendem Wasser nicht unbeaufsichtigt. Wenn der Topf aus Versehen leer kocht und Ihr Becher anbrennt, kann er ruiniert sein und sollte ersetzt werden.

Reinigung des Randes und der Löcher Ihres Cups

Die vier Löcher unter dem Rand Ihres Cups haben eine entscheidende Bedeutung. Durch sie entsteht der Verschluss, der den Becher in seiner Position hält. Wenn die Löcher extra Reinigung benötigen, empfehlen wir Ihnen, an jedem Loch unter warmem, laufendem Wasser vorsichtig zu ziehen, um jegliche Überreste zu entfernen. Sie können den Becher auch für einige Minuten in warmem Wasser einweichen und dann eine weiche (nur für den Becher bestimmte) Zahnbürste zum Säubern benutzen. Sie können auch einen Zahnstocher verwenden (nach Gebrauch entsorgen). Wir empfehlen Ihnen nicht eine Nadel zu benutzen, da sie den Becher beschädigen könnte.

Was Sie nicht tun sollten

Verwenden Sie niemals Gleitgele um den Cup einzuführen. Die Inhaltsstoffe von Gleitgelen können das Silikon beschädigen. Wir empfehlen Ihnen, nur Wasser als Gleitmittel zu verwenden!

Wenn Sie Ihren Cup reinigen, vermeiden Sie bitte den Gebrauch von: Essig, Teebaumöl, duftenden oder parfümierten Seifen, Olivenöl- oder Pfefferminzseife, jede andere Seife auf Ölbasis, Reinigungsalkohol, antibakterielle Seife, Handdesinfektionsmittel, käuflichen feuchten Tüchern, Wasserstoffperoxid, Spülmittel, Bleiche oder aggressiven Chemikalien. Einige von diesen können bekanntermaßen Silikon beschädigen oder gefährden (können einen klebrigen oder pulverartigen Überzug hinterlassen, etc.) und müssen ersetzt werden um Reizungen, Brennen etc. zu vermeiden. Wenn Sie Ihren Cup mit einem von den nicht-empfohlenen Reinigungsmitteln gereinigt haben, ersetzen Sie den Becher, wenn Sie Anzeichen von Verschleiß erkennen oder Reizungen auftreten.

Wir empfehlen nicht, Cup in der Spülmaschine zu reinigen, weil Chemikalien, Spülmittel und Rückstände von vorherigen Waschgängen den Becher beschädigen können.

Verfärbung

Mit der Zeit können Menstruationsbecher sich aus unterschiedlichen Gründen verfärben. Wenn Ihr Cup anfängt sich zu verfärben, können Sie versuchen ihn nach den Anweisungen in unserem Handbuch abzukochen. Beachten Sie, dass ein verfärbter Cup nicht bedeutet, dass der Becher ersetzt werden muss.

Geruch

Silikon selbst ist geruchsfrei, aber wenn Ihr Cup einen Geruch entwickelt, abhängig von dem verwendeten Reiniger und einigen individuellen Faktoren, kann das Silikon beschädigt werden. Sie können versuchen den Cup nach den Anweisungen in unserem Handbuch abzukochen. Wenn jedoch ein Geruch nach dem Abkochen und gründlicher Reinigung verbleibt, sollten Sie vielleicht in Erwägung ziehen, einen neuen Cup zu kaufen.

Aufbewahrung

Nach Gebrauch und korrekter Reinigung muss der Cup in einem luftdurchlässigen Behälter, Gefäß oder Sack aufbewahrt werden. Deshalb wird jeder Cup mit einem atmungsaktiven Baumwollbeutel mit Kordelzug verkauft. Nach korrekter Reinigung bewahren Sie Ihren Cup im Beutel an einem sicheren Ort bis zur nächsten Periode auf.

Bitte beachten Sie, dass der Cup nicht in einer Plastiktüte oder luftdichtem Behälter aufbewahrt werden sollte.

Gebrauchsdauer

Silikon ist sehr haltbar, aber wir empfehlen Ihnen, dass Sie Ihren Menstruationsbecher regelmäßig auf Anzeichen von Verschleiß, wie ein klebriger oder pulverartiger Überzug, erhebliche Verfärbung oder strengen Geruch, etc. überprüfen. Wenn Sie eines dieser Zeichen entdecken oder Reizungen spüren, empfehlen wir Ihnen den Cup gegen einen Neuen auszutauschen. Die Gebrauchsdauer variiert in Abhängigkeit von individuellen Faktoren, wie z.B. dem pH-Wert der Vagina, wie oft der Cup gereinigt wird, welche Reinigungsmittel verwendet werden, etc. Da es sich um ein persönliches Hygieneprodukt handelt, sollte es als allgemeine Regel einmal im Jahr ersetzt werden. Letztendlich liegt die Entscheidung bei jeder Kundin persönlich, wann es Zeit ist, den Menstruationsbecher zu ersetzen.

Entsorgung

Silikon ist nicht recycelbar, da es jedoch aus Sand hergestellt wird, zerfällt es mit der Zeit in Abhängigkeit von der Temperatur, anaerober Aktivität und Feuchtigkeit auf den Deponien. Das trifft auf alle Produkte aus Silikon zu, wie z.B. die Sauger von Babyflaschen und Spielzeug.

Um Ihren Cup zu entsorgen, schneiden Sie ihn in kleine Stücke und entsorgen Sie ihn im Mülleimer.

Ein Blick ins Innere

Physisch sind Menstruationstassen für Frauen jeden Alters (sogar wenn Sie keine Tampons tragen können) geeignet, da der Vaginalkanal aus dehnbarem Gewebe und Muskeln aufgebaut ist. Der Körper von Frauen ist so gebaut, damit Sie Babys bekommen können. Nachdem er gedehnt wurde, nach Geschlechtsverkehr oder nach der Geburt, kehrt das Gewebe wieder zu seiner normalen Größe zurück.

Bitte beachten Sie, dass eine Menstruationstasse nur während der Menstruation getragen werden sollte und zu keiner anderen Zeit des Monats.

Der Cup sitzt am unteren Ende des Vaginalkanals. Weil er aus hochwertigem, nicht-absorbierenden medizinischem Silikon hergestellt wird, sollte sie das Innere der Vagina nicht reizen, wenn der Cup richtig gereinigt und gepflegt wird. Mit Bedenken in Bezug auf Infektionen, wie Gebärmutterhalsentzündung, Hefepilzinfektionen oder Toxisches Schocksyndrom (TSS), fragen Sie Ihren Arzt um Rat bevor Sie eine Menstruationstasse benutzen. Wenn zu irgendeiner Zeit Unwohlsein beim Tragen der des Cups auftritt, hören Sie sofort auf diese zu verwenden und suchen Sie Ihren Arzt auf.

Kann der Cup “steckenbleiben” oder “verloren gehen”?

Der Vaginalkanal ist ein dehnbarer, muskulöser Schlauch von einer Länge von 10.2 bis 12.7 cm! Das bedeutet, dass die Vagina nicht mit anderen Körperteilen verbunden ist, so dass der Cup nicht verloren gehen kann. Um mehr Informationen zu erhalten, sehen Sie bitte unter unseren Erfolgstipps nach.

Sex, Empfängnisverhütung und Anatomie

Der Cup muss nicht zum Urinieren oder zum Stuhlgang entfernt werden. Aber da er am unteren Ende des Vaginalkanals sitzt, kann er während des Geschlechtsverkehrs nicht getragen werden. Der Cup ist kein Verhütungsmittel und kann nicht zu diesem Zweck gebraucht werden. Der DivaCup wird von der US FDA, Australian TGA und Health Canada reglementiert und ist nur zum Hygieneschutz für Frauen zugelassen.

Bitte beachten Sie Folgendes, wenn Sie den Cup zusammen mit einem Empfängnisverhütungsmittel im Körperinneren, wie eine Spirale oder NuvaRing®, tragen.

Der Cup wird am unteren Ende des Vaginalkanals und weit entfernt vom Gebärmutterhals getragen. Das bedeutet, dass er andere Empfängnisverhütungsmittel, die im Körperinneren getragen werden, nicht behindern sollte. Aber seien Sie bitte vorsichtig, wenn Sie gleichzeitig Frauenhygieneprodukte im Körperinneren und eine Spirale tragen, da diese eventuell verrutschen könnte. Wenn Sie einen Cup benutzen, befolgen Sie die Anweisungen unseres Handbuches genau und achten Sie aufmerksam darauf, den Cup am unteren Ende des Vaginalkanals einzuführen und die Dichtung (Saugwirkung) vor dem Entfernen zu lösen. Obwohl viele unserer Kundinnen einen Cup und gleichzeitig eine Spirale oder einen NuvaRing® benutzen, empfehlen wir Ihnen, sich zuerst über Risiken der Empfängnisverhütungsmittel zu informieren (wie z.B. das Ausstoßen der Spirale vom Körper, etc.).

Genau wie in Bezug auf gynäkologische Bedenken, bitten wir Sie Ihren Arzt aufzusuchen, bevor Sie irgendeine Art von Frauenhygieneprodukt, das im Körperinneren getragen wird, wie ein Menstruationsbecher, benutzten.

Gegenanzeigen

Es gibt kein erhöhtes Risiko in Bezug auf Hefepilzinfektionen beim Gebrauch von Menstruationsbechern. Aber, wenn Sie eine vaginale Infektion haben, ist es am besten den Cup nicht mehr zu gebrauchen, bis die Infektion vollständig geheilt ist. Es ist unbekannt, ob Hefe (Candida albicans) vollkommen durch Abkochen zerstört werden kann. Deshalb empfehlen wir Ihnen den Cup durch einen Neuen zu ersetzen, wenn Sie eine Hefepilzinfektion hatten und eine Menstruationstasse benutzt haben. Wir verweisen Sie auch auf Ihr Handbuch und bitten Sie, unsere Webseite unter Pflege und Reinigung zu besuchen, um detaillierte Anweisungen zum Abkochen Ihres Cups zu finden.

Benutzen Sie auch niemals den Cup zur gleichen Zeit wie ein örtliches Medikament. Das Medikament könnte das Silikon beschädigen und den Cup ruinieren. In diesem Fall ersetzen Sie ihn durch einen Neuen.

Die Menstruationstasse sollte niemals während postnataler Blutungen benutzt werden. Wir empfehlen Ihnen Ihren Arzt aufzusuchen, bevor Sie ein Frauenhygieneprodukt im Körperinneren nach der Geburt tragen.

Bei weiteren Fragen in Bezug auf vaginale Infektionen und den Gebrauch des Menstruationsbechers bitten wir Sie einen Arzt zu kontaktieren.

Erfolgstipps

Niemand hat von Ihnen verlangt, von Anfang an ohne Stützräder Fahrrad fahren zu können. Genauso kann es einige Zyklen dauern, bis Sie die richtige Falttechnik, Routine und Praxis haben, um Ihren Cup zu benutzen. Wenn Sie einmal den Dreh raushaben, werden Sie den Becher ohne Nachdenken einführen und entfernen.

Der Körper von jeder Frau ist einzigartig in seiner Form, und so auch in seinem Menstruationszyklus. Deshalb haben einige Frauen vom ersten Versuch an Erfolg beim Einführen des Cups, während andere mehrere Versuche (oder sogar mehrere Zyklen) brauchen, um alle wunderbaren Vorteile zu erleben!

Unten finden Sie einige hilfreiche Tipps für einen richtigen Sitz und gutes Gefühl mit Ihrem Cup.
Lesen Sie Ihr Handbuch!

Denken Sie daran Ihre Hände gründlich mit Seife und warmen Wasser vor dem Einführen und Entfernen zu waschen.
Um die Unversehrtheit des Cups zu bewahren, reinigen Sie ihn gründlich mit warmem Wasser. Benutzen Sie eine milde, unparfümierte Seife auf Wasserbasis (ölfrei).
Im Gegensatz zu Tampons, stellen Sie sicher, dass der Cup waagerecht (zum Steißbein) eingeführt wird.
Nach dem Einführen, stellen Sie sicher, dass der Becher vollständig geöffnet ist, indem Sie ihn um volle 360 Grad drehen, egal in welche Richtung.
Kegel-Übungen unterstützen, dass die Muskeln Ihrer Vagina stark sind. So wird der Cup besser in seiner Position gehalten und einem Auslaufen wird vorgebeugt.
Führen Sie den Cup nicht im Liegen ein, da der Becher so falsch positioniert sein könnte. Dies kann zu Unbehagen und möglichem Auslaufen führen.
Wenn der Cup sich im Vaginalkanal nach oben bewegt und sie Schwierigkeiten beim Entfernen haben, lesen Sie bitte Abschnitt B des Handbuchs für Hilfe durch. In dem seltenen Fall, dass sie den Cup immer noch nicht nach zwölf (12) Stunden entfernen können, suchen Sie medizinische Hilfe auf.
Wenn ihr Becher ausläuft, wurde er nicht richtig eingeführt; er wurde nicht gedreht; er wurde nicht im richtigen Winkel (waagerecht) eingeführt; oder die Muskeln Ihrer Vagina müssen durch Kegel-Übungen gestärkt werden (normalerweise nötig nach mehreren natürlichen Geburten).
Das Geheimnis hinter Kegel-Übungen
Kegel-Übungen werden von vielen Frauen angewendet, um die Muskeln der Vagina (Musculus pubococcygeus oder PC-Muskel) zu stärken – genau die Muskeln, die den Cup in ihrer Position halten. Obwohl sie oft nach Schwangerschaften sehr hilfreich sind, sind die hervorragenden Kegel-Übungen für jede Frau geeignet. Und das Beste ist, dass sie jederzeit, an jedem Ort gemacht werden können (im Bus, im Büro, beim Fernsehen etc.).

Wie funktioniert eine Kegel-Übung?
Für die Kegel-Übungen müssen Sie zuerst wissen, wo Ihre PC-Muskeln sind. Versuchen Sie auf der Toilette den Harnstrahl anzuhalten und wieder loszulassen. Um den Harnfluss zu starten und anzuhalten, benutzen Sie Ihren PC-Muskel und diese Muskelkontraktionen werden Kegel-Übungen genannt!

Variieren Sie
Jeden Tag eine Reihe von Kegel-Übungen zu machen, reicht aus um Ihre PC-Muskeln zu stärken. Spannen Sie einfach Ihre PC-Muskeln an, halten Sie sie für drei Sekunden, entspannen Sie Ihre Muskeln und wiederholen Sie die Übung. Sie können auch eine Reihe von schnellen Kegel-Übungen machen, ohne die Muskeln zwischendurch zu halten.

Ihr Menstruationsfluss

Lassen Sie sich nicht von Ihrer Vorstellungskraft überwältigen. Einen Menstruationsbecher zu entfernen ähnelt keineswegs einer Szene aus einem Horrorfilm. Der Cup kann praktischerweise 30ml des Menstruationsflusses auffangen. Die Durchschnittsfrau verliert nur ungefähr 30-40ml an Menstruationsflüssigkeit pro Zyklus, sodass ein Cup die ideale Lösung zur Menstruationspflege für Ihren Zyklus ist. In der Tat, viele Frauen sind überrascht von der geringen Menge an Menstruationsflüssigkeit und hätten viel mehr erwartet!

Die praktische Maßangabe in Unzen und Millilitern an jedem Cup ermöglicht es Frauen, Ihren Menstruationsfluss zu beobachten und Ihrem zuständigen Arzt detaillierte Informationen zu geben, wenn nötig. Tampons und Binden stellen keine wissenschaftlich zuverlässige Methode dar, um den Menstruationsfluss zu messen, weil sie sowohl unterschiedliche Absorptionsfähigkeit haben, als auch Tenside und Mittel zur Feuchtigkeitskontrolle enthalten.

Ideal für Frauen jeden Gewichtes und jeder Größe

Die Menstruationstasse ist für Frauen jeden Alters, jeder Größe und jeden Lebensstils geeignet. Viele Frauen, die zum ersten Mal einen Cup sehen, sind von der Größe erstaunt und fragen uns oft „passt das wirklich?“. Im Gegensatz zur zylindrischen Form von Tampons ist ein Cup wie eine Glocke geformt. Wir versichern Frauen, egal ob 13 oder 33 Jahre alt, dass sie sich keine Sorgen machen müssen. Der Vaginalkanal ist ein dehnbarer, muskulöser Schlauch von 8 bis 10 cm Länge und ist so gebaut, dass er sich dehnen und wieder zu seiner normalen Größe zurückkehren kann. Das stimmt, weil unsere Vagina genau das bei der Geburt eines Kindes oder während des Geschlechtsverkehrs tut.

Für alle, die sich Sorgen um das Jungfernhäutchen machen, fragen Sie bitte Ihren Arzt um Rat, bevor Sie irgendein Frauenhygieneprodukt im Körperinneren tragen. Alle anderen gynäkologischen Bedenken betreffend, bitten wir sie Ihren Arzt aufzusuchen. Dies wird Ihnen helfen, gut informiert eine Entscheidung zu treffen!

Der Ekligkeitsfaktor

Eine übliche Reaktion, die wir hören, wenn wir Frauen (und Männern) über unser Produkt erzählen ist “Igitt! Das ist ja eklig!“. Unsere Kultur ist so von Einwegprodukten fasziniert, dass diese vorherrschende Reaktion kein Wunder ist. Aber, wenn Sie sich erst mal die Zeit nehmen die Menstruationsbecher kennenzulernen, und Sie sie tatsächlich selbst ausprobieren, werden Sie erstaunt sein, wie sauber und komfortabel sie wirklich ist. Im Gegensatz zu Tampons und Binden fängt der Cup Ihren Menstruationsfluss auf. So können Sie mehr über Ihren monatlichen Menstruationsfluss erfahren. Sie lernen mehr über Ihren Körper und Ihre Gesundheit und werden so selbstbewusster.

Färbemittel und Farbstoffe

Der DivaCup und der Mooncup sind ausschließlich in natürlichem, unpigmentiertem Silikon erhältlich. Sie sind bewusst nicht in farbigem Silikon hergestellt, weil die sensible Haut der Vaginawände, keinen Farbstoffen, Chemikalien, etc. ausgesetzt sein sollte. Obwohl Farben Spaß bringen, führt das Hinzufügen von Pigmentteilchen, zusammen mit notwendigen, chemischen Zusätzen für die Bindung, zu zusätzlichen Risiken für die chemische Silikongrundlage. Die Hersteller der Cups sehen dies als unnötiges Risiko an, weil immer die Möglichkeit besteht, dass die Teilchen oder andere Chemikalien nicht richtig gebunden werden und in den Körper austreten.

Wenn der DivaCup oder Mooncup so gut sind, warum habe ich noch nie davon gehört?

Die erste Menstruationstasse gab es in den frühen 40er Jahren, sie wurde aber verdrängt von den populären Wegwerf-Produkten. Jetzt, da wir wissen, wie viel Schaden diese für die Umwelt anrichten, und medizinische Studien den normalen Tampon mit dem Toxic Shock Syndrome in Verbindung bringen, erfreuen sich die Cups neuer Popularität. Frauen auf der ganzen Welt sagen es ihren Freundinnen weiter.

Wenn das Toxic Shock Syndrome wirklich ein Risiko darstellt, warum werden dann immer noch Tampons verkauft?

Jeder von uns ist selber verantwortlich für seine Gesundheit. Die Regierung erlaubt auch, dass Tabak und Alkohol verkauft werden – trotz den Risiken. Die Hygiene-Firmen sind riesig, profitabel und haben politische Verbindungen. Die wenigsten Frauen bekommen Krankheiten in Verbindung mit Tampons; aber dennoch, die Risiken von normalen Tampons und Binden sind gut dokumentiert. Warum Ihre Gesundheit riskieren, wenn der DivaCup oder Mooncup eine bessere, sichere und günstigere Alternative bietet?